Tags

Gebrauchsanweisung und Pflegetipps für
Box- und Kampfsporthandschuhe

Wichtige Hinweise zur ­bestimmungsgemäßen Nutzung.

Die Schutzfunktionen dieser Boxhandschuhe sind für das Boxen und verwandte unbewaffnete Kampfsportarten gedacht und eignen sich für andere Sportarten eventuell nicht.

Diese Boxhandschuhe sind für das Pratzentraining, Sparring oder den Wettkampf konzipiert. Bei nicht bestimmungsgemäßer Verwendung – z. B. beim Boxsack- oder Gerätetraining – verringert sich die Schutzfunktion erheblich und kann im Extremfall zu Verletzungen führen.

Je nach Intensität und Form der Anwendung sowie der Reinigung und Pflege, können sich die Boxhandschuhe verformen oder sogar Schaden nehmen. Ebenso können Chemikalien oder extreme Hitze zu Verformungen und verringertem Schutz führen. Es empfiehlt sich, im eigenen Interesse des Sportlers, die Boxhandschuhe in einem solchen Fall umgehend auszutauschen.

Für einen bestmöglichen Schutz und eine lange Lebensdauer empfiehlt es sich, die Boxhandschuhe immer mit Boxbandagen zu tragen und spätestens am Ende der geltenden Garantiezeit von zwei Jahren, gegen neue auszutauschen.

Auf die richtige Größe der Boxhandschuhe achten!

Die Boxhandschuhe sollten fest ansitzen und nicht rutschen. Den Sitz vor dem ersten Einsatz mit bandagierten Händen testen. Der Klett- oder Schnürverschluss sollte fest geschlossen werden, aber nicht das Blut stauen. Unbedingt vor dem Einsatz prüfen, ob angebrachte Klettverschlüsse fest geschlossen bzw. die Schnürungen festgezurrt sind.

Unsere Boxhandschuhe können an nahezu alle Hände angepasst werden. Für Frauen gibt es spezielle, schmaler geschnittene Handschuhe (Art-Nr. 2180, 2182, 2183, 2184); Ebenso für Kinder (Art-Nr. 216921006 + 008, 2108) und für besonders große Hände (Art-Nr. 1116 Größe XL)

Boxhandschuhe - Reinigung und Aufbewahrung.

Die Boxhandschuhe vor Feuchtigkeit und Nässe schützen. Immer mit Bandagen tragen und trocken lagern. Nach dem Sport Verschlüsse weit öffnen und gut durchlüften lassen, damit die Schwitz­nässe verdunsten kann. Bei starker Nässeentwicklung Handschuhe mit Papier o. ä. ausstopfen. Mit lauwarmem Wasser oder mit einer milden Reinigungslösung von Hand reinigen.

Reinigungsmittel-Rückstände mit einem feuchten Lappen gründlich entfernen und mit einem weichen Tuch trocken wischen. Bei ­Umgebungstemperatur, in einem gut durch­lüfteten Raum trocknen lassen. Niemals im Freien über Nacht. Wärmequellen und extreme Temperaturen vermeiden. Zum Reinigen niemals Chemikalien, Farbverdünner, Benzin, Alkohol oder scharfe Reinigungsmittel verwenden, da diese die Oberfläche beschädigen können. Leder mit einem geeigneten, farblosen Pflegemittel behandeln.

« zurück