Tags

Freitag, 24. Januar 2020

Sebastian Formella verteidigt Titel am 18. Januar

Veröffentlicht : 12.12.2019 18:10:25
Kategorien : Profiboxer // Veranstaltung

Sebastian Formella verteidigt Titel am 18. Januar

Sebastian Formella verteidigt seinen IBO-Weltmeister-Titel am 18. Januar 2020

+++ TV-Übertragung: MDR „Sport im Osten – Boxen live“+++

Das neue Box-Jahr startet gleich mit „Volldampf“. SES Boxing und EC Box-Promotion kooperieren im neuen Jahr und setzen mit der Box-Gala am 18. Januar gleich ein großes Achtungszeichen für das Box-Jahr 2020!

Es kann wieder losgehen für Sebastian „Hafen-Basti“ Formella. Gut ein halbes Jahr nach seinem spektakulären Triumph über den Südafrikaner Tulani Mbenge, mit dem er sich den WM-Titel nach Version der IBO sicherte, ist der Weltergewichtler aus der Hansestadt zurück im Ring. Am 18. Januar wird er – wieder in Hamburg – das Seilgeviert betreten, diesmal in der Edel-Optics.de-Arena. Der in seiner 2014 gestarteten Profi-Laufbahn noch unbesiegte Sebastian Formella (21-0-0 (10)) boxte sich in den letzten Jahren sukzessive nach oben, konnte nach eindrucksvollen Darbietungen gegen die nationale Konkurrenz auch die Weltspitze erfolgreich in Angriff nehmen. Nun wird der 32-Jährige seinen WM-Gürtel erstmals in die Waagschale werfen. Der Gegner wird in Kürze bekannt gegeben.

SES-Schwergewichtler Peter Kadiru (22) im Kampf um die WBC-Junioren-WM gegen den Tschechen Tomas Salek (21)

SES-Schwergewichtler Peter Kadiru hat nach seinem Start im Februar in die Profilaufbahn ein eindrucksvolles Jahr 2019 absolviert. Der erst 22-jährige Hamburger konnte seine eindrucksvolle Amateurkarriere als Jugend-Olympiasieger 2014, Vize-Weltmeister und Europameister im Juniorenbereich nun mit sechs hoffnungsvollen Siegen auch im Profibereich untermauern. Auch sein letzter Kampf mit dem Tko-Sieg gegen den Venezolaner Pedro Martinezim November in Halle/S. war wieder ein boxerisches Highlight in seiner Gewichtsklasse, dem Schwergewicht. Nun steht schon nach einem Jahr Profi-Dasein am 18. Januar in Hamburg für Peter Kadiru der erste internationale Titelkampf an. Gegen den erst 21-jährigen tschechischen Schwergewichtler Tomas Salek, (11-1-0 (9)), der wie Kadiru als großes Talent im internationalen Schwergewicht gehandelt wird, steht somit die erste ganz große Bewährungsprobe im Kampf um die WBC-Junioren-Weltmeisterschaft an. Tomas Salek gehört dem „Team Czech Republic“ an und wird von dem ehemaligen Welt- und Europameister Lukas Konecny in Usti nad Labem trainiert. Peter Kadiru sollte in seinem ersten „Heimspiel“ in seiner Heimatstadt Hamburg vor dessen Ko-Quote von 75% vorgewarnt genug sein!

Roman Fress, der Deutsche Meister im Cruisergewicht, mit seinem 10. Profikampf wieder um Titelehren

Als Schützling von SES-Trainer Robert Stieglitz, dem ehemaligen Welt-und Europameister im Super-Mittelgewicht, wird man „hart“ rangenommen. So auch Cruisergewichtler Roman Fress, der nach dem Deutschen Meistertitel jetzt von seinem Coach zu weiteren Titelehren angetrieben wird und in Hamburg schon seinen 10. Profikampf in nicht einmal zwei Jahren Profilaufbahn bestreitet.

Weitere geplante Kämpfe mit Danilo Milacic, Ali Eren Demirezen (alle EC Boxing) und Nenad Stancic (SES / Team Deutschland) für die Box-Gala am 18. Januar in Hamburg

Mit den Boxern von EC Boxing Ali Eren Demirezen und Danilo Milacic (beide Schwergewicht) sowie dem SES-Fighter Nenad Stancic (Leichtgewicht, Team Deutschland) sind weitere hochkarätige Duelle für diese Hamburger Box-Gala in der Planung. Die jeweiligen Gegner und weitere Ansetzungen werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

EC Boxing Promoter Erol Ceylan: „Natürlich freut es mich zunächst, dass Sebastian seinen WM-Titel nun in Hamburg verteidigen kann. Zudem wird durch die Zusammenarbeit mit SES und der TV-Übertragung im MDR diesem Event auch der entsprechende Rahmen gegeben. Nachdem die gradlinige Zusammenarbeit schon zuletzt beim WM-Kampf zwischen Dominic Bösel und Sven Fornling so positiv lief, ist dies ein weiteres positives Zeichen für den Boxsport in Deutschland.“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Wir sehen unsere Kooperation mit EC Boxing und diese Box-Gala in Hamburg als „Fingerzeig“ für die nahe Zukunft. Mit Erol Ceylan und seinem Team haben wir schon öfter enger zusammengearbeitet und wollen mit dieser Box-Gala in Hamburg zudem ein Ausrufezeichen für den deutschen Boxsport setzen. Die Boxfans können sich mit diesem Auftakt auf ein tolles Box-Jahr 2020 freuen!“

Der MDR wird diese Box-Gala mit seinem Sendeformat „SPORT im Osten – Boxen live“ übertragen.

Eintrittskarten für diese Box-Gala in der Kooperation von SES Boxing und EC Boxing am 18. Januar 2020 in Hamburg gibt es ab Freitag, den 13.12.2019 online bei reservix.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der Ticket-Hotline 01806 700 733.

Teilen