Tags

Samstag, 22. September 2018

Fury schlägt Pianeta, Wilder-Kampf offiziell!

Veröffentlicht : 19.08.2018 10:24:27
Kategorien : Profiboxer // Veranstaltung

Fury schlägt Pianeta, Wilder-Kampf offiziell!

Tyson Fury, der ehemalige Weltmeister im Schwergewicht und Bezwinger von Wladimir Klitschko, gewann am gestrigen Abend im Windsor Park von Belfast auch den zweiten Kampf seines vielbeobachteten Comebacks. Dem Gelsenkirchener Francesco Pianeta ließ der 30-jährige „Gypsy King“ dabei nicht den Hauch einer Chance und boxte sich mit schnellen Schlägen und flinker Beinarbeit zu einem glasklaren Punktsieg über zehn Runden. Lediglich der KO wollte Fury gegen den tapfer dagegenhaltenden Pianeta nicht gelingen. Doch schon wenige Minuten nach dem Schlussgong sprach keiner mehr vom zweiten Comeback-Kampf des 2.06-Hühnen - denn noch im Ring wurde bekanntgegeben, dass Fury als nächstes gegen niemand geringeren als WBC-Weltmeister Deontay Wilder antreten wird!

Der ungeschlagene US-Amerikaner, der 39 seiner 40 Profikämpfe durch KO gewinnen konnte, saß in Belfast am Ring und lieferte sich im Anschluss an den Pianeta-Kampf ein Wortgefecht mit Fury, sehr zur Freude der bis dahin eher enttäuschten Fans. „Wir sind bereit“, sagte Wilder im Ring in das Mikrofon des britischen TV-Senders BT Sports. „Der Kampf findet statt! Es ist fix! Es ist offiziell! Die Besten gegen die Besten.“ Furys Promoter Frank Warren fügte prompt hinzu: „Der Deal steht. Die weiteren Details, das Datum und den Austragungsort, werden wir nächste Woche auf einer Pressekonferenz bekanntgeben. Fury gegen Wilder wird stattfinden!“

Gerüchten zufolge sollen sich die beiden Schwergewichtler im November oder Dezember in Las Vegas gegenüberstehen. Zudem sollen Pressekonferenzen in London, New York und Las Vegas geplant sein.

Auch Fury war die Euphorie über die kommende Aufgabe anzumerken: „Sie haben bekommen, was sie wollten. Ich habe um einen Vertrag gebeten, sie haben mir einen geschickt. Ich habe zugestimmt und jetzt kriegt er die Chance, gegen mich zu boxen.“ Daraufhin drehte er sich direkt zu Wilder und kündigte in gewohnter Tonlage an: „Eine Sache verspreche ich Dir hier und jetzt: in Las Vegas schlage ich Dich KO!“

Teilen