Tags

Sonntag, 21. Oktober 2018

Die Gewichtsklassen im Boxen

Veröffentlicht : 24.07.2018 11:23:48
Kategorien : Profiboxer // Wissen

Die Gewichtsklassen im Boxen

Im Profiboxen werden die Athleten in verschiedene Gewichtsklassen unterteilt - schließlich sollen nur Boxer gegeneinander antreten, die körperlich ähnliche Voraussetzungen haben. FightMag by Paffen Sport stellt Euch die insgesamt 16 anerkannten Gewichtsklassen kurz vor:

Schwergewicht: ab 90,718 Kilogramm / ab 200 Pfund

Cruisergewicht: bis 90,718 Kg / 200 lbs

Halbschwergewicht: bis 79,378 Kg / 175 lbs

Supermittelgewicht: bis 76,203 Kg / 168 lbs

Mittelgewicht: bis 72,574 Kg / 160 lbs

Halbmittelgewicht: bis 69,853 Kg / 154 lbs

Weltergewicht: bis 66,678 Kg / 147 lbs

Halbweltergewicht: bis 63,503 Kg / 140 lbs

Leichtgewicht: bis 61,235 Kg / 135 lbs

Superfedergewicht: bis 58,967 Kg / 130 lbs

Federgewicht: bis 57,153 Kg / 126 lbs

Superbantamgewicht: bis 55,225 Kg / 122 lbs

Superfliegengewicht: bis 52,163 Kg / 115 lbs

Fliegengewicht: bis 50,802 Kg / 112 lbs

Juniorfliegengewicht: bis 48,988 Kg / 108 lbs

Strohgewicht: bis 47,627 Kg / 105 lbs

Natürlich gibt es auch bei den Amateuren unterschiedliche Gewichtsklassen, doch diese unterscheiden sich von den Profis. Hier die Übersicht der olympischen Klassen der AIBA:

Superschwergewicht: ab 91 Kilogramm

Schwergewicht: bis 91 Kg

Halbschwergewicht: bis 81 Kg

Mittelgewicht: bis 75 Kg

Weltergewicht: bis 69 Kg

Halbweltergewicht: bis 64 Kg

Leichtgewicht: bis 60 Kg

Bantamgewicht: bis 56 Kg

Fliegengewicht: bis 52 Kg

Halbfliegengewicht: von 46 bis 49 Kg

Teilen