Tags

Dienstag, 20. August 2019

Brähmer gelingt Comeback!

Veröffentlicht : 18.12.2018 12:08:50
Kategorien : Profiboxer // Veranstaltung

Brähmer gelingt Comeback!

Jürgen Brähmer ist wieder da! Ganze 14 Monate nach seinem klaren Punktsieg über Rob Brant, den jetzigen WBA-Champion im Mittelgewicht, im Rahmen der „World Boxing Super Series“ hat sich der ehemalige Weltmeister im Halbschwergewicht im Ring zurückgemeldet. Gegen den Argentinier Pablo Nievas feierte Brähmer am vergangenen Samstag in der Hamburger Sporthalle ein erfolgreiches Comeback, gewann durch technischen KO in der fünften Runde.

Dabei präsentierte sich der 40-Jährige in einer bestechenden Verfassung und ließ seinem, deutlich unterlegenen, Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Brähmer dominierte das Gefecht nach Belieben, bevor die Ecke des Argentiniers in Durchgang fünf schließlich ein Einsehen hatte und das ungleiche Duell aufgab. Brähmer, in dessen Ecke Michael Timm das Kommando hatte, zeigte sich nach seinem Erfolg gelöst: „Nach 14 Monaten ohne Kampf war das ganz okay. Es hat Spaß gemacht, hier auf dieser tollen Veranstaltung dabei zu sein.“

Der nächste Kampf im neuen Jahr dürfte für den Schweriner eine schwierige Aufgabe werden - denn es ist ein EM-Kampf im Gespräch: „Im Frühjahr gegen Robin Krasniqi - doch amtlich ist es noch nicht“, verkündete Brähmer nach seinem KO-Erfolg in Hamburg.

Lokalmatador Sebastian Formella durfte die Sporthalle am Samstagabend ebenfalls als Sieger verlassen. Der Weltergewichtler setzte sich über zwölf Runden einstimmig gegen den unangenehmen Namibier Betuel Ushina nach Punkten durch - 117:111 und zweimal 119:109 lauteten die Wertungen der Offiziellen am Ring.

Formella boxte seinen aggressiven Gegner nach allen Regeln der Kunst klassisch aus. Beweglich auf den Beinen und im Oberkörper konnte er Treffer vermeiden, während er mit schnellen und präzisen Händen seinerseits wieder und wieder Schläge ins Ziel brachte und so Runde um Runde für sich entscheiden konnte. So gab es am Ende keine Zweifel am Gewinner des Kampfes - und „Hafen-Basti“ blieb auch bei seinem 19. Auftritt als Profi ungeschlagen.

Teilen