Tags

Dienstag, 4. August 2020

Abass Baraou verteidigt WBC International Titel

Veröffentlicht : 11.03.2020 18:36:20
Kategorien : Partner // Veranstaltung

Abass Baraou verteidigt WBC International Titel

Für die zweite gemeinsame Veranstaltung des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion am 4. April in Hamburg steht der Hauptkampf des Abends fest – und es ist ein Duell der beiden Boxställe: Abass Baraou (9-0, 6 K.o.), WBC International Champion im Superweltergewicht, trifft auf Nick Klappert (28-3, 15 K.o.). Der Oberhausener Baraou, Nummer 8 der IBF und Nummer 13 der WBC, besiegte bei der ersten gemeinsamen Veranstaltung von Sauerland und Universum am 25. Januar den Mexikaner Abraham Juarez nach TKO in Runde 5. Nick Klappert stand zuletzt am 9. November 2019 in der Kuppel Hamburg im Ring, als er Antonio Hoffmann knapp nach Punkten besiegen konnte.

"Ich freue mich sehr, wieder in Hamburg und live bei SPORT1 zu boxen!“, so Abass Baraou. „Ich möchte meinen zehnten Sieg im zehnten Kampf und damit ungeschlagen bleiben! Mein Gegner ist natürlich erfahren, aber auch er wird mich auf meinem Weg nach oben nicht aufhalten. Die Zuschauer können sich auf jeden Fall auf einen tollen Kampf freuen!"

„Wir arbeiten hart und bereiten uns gut auf den Kampf vor. Wir unterschätzen niemanden!“, so Nick Klappert. „Ich freue mich auch auf die Stadt Hamburg und darauf, endlich wieder im Ring zu stehen.“

Für den zweiten Hauptkampf des Abends von Sauerland-Boxer Denis Radovan (13-0-1, 6 K.o.) um die IBF Europameisterschaft wird derzeit ein neuer Gegner gesucht, nachdem sich Universum-Athlet Antonio Hoffmann (23-2, 17 K.o.) im Training eine Schulterverletzung zugezogen hat. Mit der IBF Juniorenweltmeisterschaft im Supermittelgewicht zwischen Universum-Boxer James Kraft (17-0-1, 9 K.o.) und Dimitar Tilev (11-0, 7 K.o.) steht ein drittes hochkarätiges Duell auf der Fightcard. Darüber hinaus wird es zum Rematch zwischen Universum-Boxer Leo Cvetkovic (1-1-1, 1 K.o.) und dem Schweden Hampus Henriksson (4-0-1, 1 K.o.) kommen, die am 25. Januar mit einem umkämpften Unentschieden auseinandergegangen waren. Der 19-jährige Ali Dohier (3-0, 1 K.o.) trifft in Hamburg auf Fouad El Massoudi (17-12, 2 K.o.) aus Frankreich, Toni Kraft (16-1-1) misst sich mit Lulzim Bajrami (7-0, 4 K.o.) aus Mazedonien. Auch die bislang ungeschlagene und erst 18-jährige Sauerland-Boxerin Sophie Alisch (5-0, 1 K.o.) steigt in den Ring.

Medien-Partner SPORT1 überträgt den Abend am 4. April aus dem „Work Your Champ“-Gym in Hamburg ab 21 Uhr live im Free-TV und parallel im 24/7-Livestream auf SPORT1.de mit Kommentator Tobias Drews.

Teilen